Am 25. August wurden um 10:02 Uhr die Feuerwehren Sierndorf, Stockerau, Oberolberndorf und Hausleiten
zu einem Busunglück auf der S3 Fahrtrichtung Hollabrunn alarmiert. Ein Reisebus ist bei der Ausfahrt Ober-
mallebarn von der Fahrbahn abgekommen und in den Straßengraben gerutscht. Bäume im Graben bremsten
den Bus.

Bei Aufprall wurde die Lenkerin des Busses eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug
befreit werden. Glücklicherweise blieben die 24 Personen im Bus nahezu unverletzt und konnten mit Hilfe der
Rettungskräfte den Bus selbstständig über Leitern verlassen. Für die Insassen wurde im Feuerwehrhaus
Obermallebarn eine Sammelstelle eingerichtet, wo sie auf den Ersatzbus warten konnten.
Die Lenkerin wurde vom Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Für die Dauer der Bergung war die S3 Fahrtrichtung Hollabrunn gesperrt, eine örtliche Umleitung wurde
eingerichtet.

Um 13:00 Uhr war die Bergung des Busses abgeschlossen und die Feuerwehren konnten wieder einrücken.

Einsatzdauer: ca. 2,75 Stunden
Einsatzleiter HBI Harald Plattner (FF Sierndorf)
OVM Gregor Koppensteiner (GKDT FF Oberolberndorf)
 
Im Einsatz waren: FF Oberolberndorf mit 4 Mann und LF
FF Sierndorf mit RLF, WLF-K und MTF
FF Stockerau mit VRF-A, KDO und RLF
FF Hausleiten
Rettung
Polizei
ASFINAG
   
  Alarmierung durch BAZ Stockerau



Bericht Niederösterreich heute - 25. August 2017

Bericht ORF NÖ-Online - 25. August 2017

ORF Teletext - 25. August 2017

Bericht NÖN-Online - 25. August 2017

Bericht Kurier.at - 25. August 2017

Zeitungsbericht der Kronen Zeitung - 26. August 2017

Zeitungsbericht der NÖN Korneuburg - Ausgabe 35/2017

Zeitungsbericht Bezirksblatt - Ausgabe 30./31. August 2017

Zeitungsbericht Stadtgemeinde Stockerau - Ausgabe Oktober 2017


Einige Bilder vom Busunfall bei Obermallebarn ...

(Alle Fotos © Freiwillige Feuerwehr Oberolberndorf)

.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.