Traditionell findet in Oberolberndorf schon seit Jahren am 1. Mai der Gmorimarsch rund um die Grenzen der
Ortschaft statt und auch der Maibaum beim Feuerwehrhaus wird an diesem Tag aufgestellt.

Gegen 13:00 Uhr trafen rund 35Teilnehmer zum Gmorimarsch bei Feuerwehrhaus ein. Nach einer kurzen Erklärung der Strecke machten sich die Gruppe auch schon auf dem Weg. Dieses Mal wurden die Grenzen
westlich der S3 abgegangen. Dabei durften natürlich auch nicht das Hobeln der Teilnehmer die das erste Mal
am Gmorimarsch teilnehmen, am Grenzstein nicht fehlen. Nach rund 3 Stunden trafen die ersten Wanderer
auch schon wieder beim Feuerwehrhaus ein, wo bereits alles für das Aufstellen des Maibaumes vorbereitet
war. Zunächst konnten sich aber alle Teilnehmer und auch die zusätzlichen Besucher vor dem Aufstellen des
Maibaumes bei Bratwurst, Käsekrainer und selbstgemachten Mehlspeisen stärken.

Der Maibaum wurde durch zahlreiche Mitglieder der Feuerwehr Oberolberndorf wieder mit sogenannten 'Schwablern' per Hand aufgestellt. Unter dem Applaus der zahlreichen Besucher konnte der Baum schließlich wieder in die Senkrechte gebracht werden. Danach wurde von Kommandanten noch eine Tafel zum Hoch auf die Dorfbevölkerung angebracht.

Den Abend ließen die Besucher vor dem Feuerwehrhaus noch gemütlich ausklingen.





Zahlreiche Bilder vom Gmorimarsch (Fotos vom Maibaumaufstellen hier)

(Alle Fotos © Markus Litzlbauer)

.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

Nachfolgend die Fotos vom Maibaumaufstellen

(Alle Fotos © Markus Litzlbauer)
     
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.



Über Kommentare zum Bericht würden wir uns sehr freuen.
Bitte das nachfolgende Formular verwenden ...


CMS Frog