In der Nacht des 22. Juli wurden wir um 00:16 Uhr mittels Sirene und SMS zu einem Verkehrsunfall auf der
L1131 in der Nähe des Bahnhofes alarmiert. Eine PKW Lenkerin ist aus ungeklärter Ursache von Ober-olberndorf kommend kurz nach dem Bahnübergang links von der Straßse abgekommen und erst im Graben zum Stehen gekommen. Glücklicherweise blieben sowohl die Lenkerin wie auch der Beifahrer unverletzt. Lediglich ein Baum, der direkt an der Straße steht, wurde stark in Mitleidenschaft gezogen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Baumkrone vom Stamm abgerissen.

Gemeinsam mit der ebenfalls alarmierten FF Sierndorf konnte das Fahrzeug mit Hilfe der Seilwinde des RLF
zurück auf die Straße gezogen und anschließend mit dem WLF-K abtransportiert werden.

Nach rund 1 Stunde konnten beide Feuerwehren wieder einrücken.

Einsatzdauer: ca. 1 Stunde
Einsatzleiter OBI Markus Schauhuber
 
Im Einsatz waren: FF Oberolberndorf mit 15 Mann, LF und KLF
FF Sierndorf mit RLF, WLF-K und KDO

Polizei mit 1 Fahrzeug und 2 Mann
   
  Alarmierung durch BAZ Stockerau



Einige Bilder vom Verkehrsunfall auf der L1131 in Oberolberndorf ...

(Alle Fotos © Freiwillige Feuerwehr Oberolberndorf)

.
.
.
.
.
.
.
.